Ozzimandias der Schelm


15.04.2018: Neue Funktion: News & Termine


30.05.2017: Live Video: Flammentänzer (Saitenweise Cover)


12.02.2017: Home Video: Happy Ends (Baumann Bergmann Pokinsson Cover)


13.03.2016: Live Video: Die Eisenfaust am Lanzenschaft


24.11.2015: Live Video: Die Fünf Söhne


10.11.2015: Live Video: Wenn der Abend naht (mit Tunes in Time)

News & Termine
Über mich
Bildergalerie
Liedgut & Texte

Die Ballade vom lieben Augustin

Strophentext: Franz Karl Ginzkey
Strophenmelodie: Ozzimandias der Schelm
Refrain: Volkslied (Oh du lieber Augustin)


-1-


 
G
War einst ein Spielmann im 
D
lustigen Wien,


 
D
Augustin hieß er und 
G
wo er erschien,


 
D
lachten die Leute und 
G
freuten sich sehr.


 
G
War doch kein andrer so 
D
lustig wie 
G
er.


-2-

Saß er im Wirtshaus beim funkelnden Wein,

trank er so lang, bis kein Heller mehr sein.

Siehe, dann sang er mit fröhlichem Sinn:

Oh du lieber Augustin, alles ist hin!



-3-

Kommt doch für jeden die Zeit auf der Welt,

dass ihm sein Glück auf ein Häuflein zerfällt.

Wohl ihm, vermag er mit Trostes Gewinn

fröhlich zu singen dann: Alles ist hin!


-Refrain-


 
G
Oh du lieber Augustin, 
D
Augustin, 
G
Augustin


 
G
Oh du lieber Augustin, 
D
alles ist 
G
hin!



-4-

Einst schlich Frau Pest sich nach Wien in die Stadt,

Tausende fraß sie und fraß sich nicht satt.

Bald gab´s kein Haus, wo der Tod nicht erschien.

Schreckenserstarrt lag das lachende Wien.


-5-

Einer nur war, der den Mut nicht verlor.

Dudelsackpfeifend und keck wie zuvor

blieb nur Freund Augustin, immer bereit,

lustig zu sein in der schrecklichen Zeit.



-6-

Einmal geschah´s und es war in der Nacht,

Augustin gab auf dem Heimweg nicht acht,

war ganz beseligt von Mondschein und Wein,

fiel in ein Pestloch mitten hinein.


-Refrain-

Oh du lieber Augustin, Augustin, Augustin

Oh du lieber Augustin, alles ist hin!



-7-

Tote auf Tote lagen zuhauf,

Augustin purzelte mitten darauf.

Aber er sagte: "Was stört mich die Pest?"

Schlief dann so fest wie die Ratten im Nest.


-8-

Tote auf Tote warf man zuhauf,

plumps auf den schlafenden Spielmann hinauf.

Aber als Augustin morgens erwacht,

sprach er: "Ich schlief eine köstliche Nacht!"



-9-

Als man dann naht´ mit Grabesgesang,

scholl aus der Grube ein Dudelsackklang.

"Jesus, Maria, wer ist denn da drin?"

"Augustin", schrie er, "und alles ist hin."


-Refrain-

Oh du lieber Augustin, Augustin, Augustin

Oh du lieber Augustin, alles ist hin!



-10-

Solcherlei Fröhlichkeit wirkte mit Macht,

dass selbst zwei Tote noch lachend erwacht,

Lachend ergriff man ein rettendes Seil,

zog aus dem Pestloch sie munter und heil.


-11-

Als nun Frau Pest von der Sache erfuhr,

Sprach sie zum Tod: "Das ist Wiener Hamur.

Solcher Hamur ist mir gräßlich verhasst.

Komm, lass uns anderswo weilen zu Gast."



-12-

Fluchend verließ sie die lachende Stadt -

hungrige Pest wird vom Lachen nicht satt.

Funkelnder Wein und der rechte Humor

treibt selbst die Pest und den Tod aus dem Tor.


-Refrain-


 
G
Oh du lieber Augustin, 
D
Augustin, 
G
Augustin


 
G
Oh du lieber Augustin, 
D
alles ist 
G
hin!


 
D7
Geld ist weg, 
G
Weib ist weg, 


 
D7
Augustin 
G
liegt im Dreck.


 
G
Oh du lieber Augustin, 
D
alles ist 
G
hin!




Anfrage per E-Mail

Gerne dürfen Sie mir eine E-Mail an kontakt@ozzimandias.de schicken, um eine persönliche Anfrage an mich zu stellen oder ein unverbindliches Angebot für eine Buchung zu erhalten.

Eine E-Mail schreiben »

Besucht meine Facebook-Seite

Die neuesten Updates zu mir und meiner Musik, meine aktuellen Termine, zahlreiche Fotos und natürlich auch eine weitere Möglichkeit um mit mir in Kontakt zu treten ist meine Facebook-Seite

Zur Facebook-Seite »

Reinhören bei Youtube

Um euch ein Bild von mir und meiner Musik zu machen, schaut einfach mal bei meinem Youtube-Kanal vorbei. Dort liegen zahlreiche Videos von meinen Auftritten und einige Aufnahmen aus meinem kleinen Heimstudio für euch bereit.

Zu meinem Youtube-Kanal »